HUBERTUS Universal-Taschenmesser Serie "73"

Manövermesser - Soldatenmesser - Touristenmesser

Unsere Taschenmesserserie „73“ ist eine Modellvariante des klassischen schweizer Soldatenmesser, das von der nicht mehr existierenden Solinger Messerfirma Wester & Co. dem schweizer Militär zur Einführung bemustert worden ist und dessen ersten Beschaffungen durch das schweizer Kriegsdepartement  als "Soldatenmesser Modell 1890" bei Solinger Herstellern erfolgte.

Touristenmesser

Werkzeugsatz im Stil eines "Schweizermesser" mit 6 Funktionsteilen

73.116.xx.Manoevermesser.jpg

"Soldatenmesser", "Manövermesser", "Armeemesser" oder "Touristenmesser" waren seit den 1890er Jahren die gängigen Bezeichnungen für in Solingen gefertigte mehrklingige "Universal-Taschenmesser".

Sie alle haben ihren Ursprung in dem  später als "Schweizer Soldatenmesser" weltweit bekannt gewordenen Taschenmesser.

Auf Anfrage des Schweizer Militärdepartements wurden im Sommer 1890 zwei unterschiedliche Taschenmesser der Solinger Firma Wester & Co in Rekrutenschulen der Schweizer Armee erprobt. Anlaß war die Einführung des kleinkalibrigen Gewehrs Modell 1889; zum Zerlegen wurde ein Schraubenzieher benötigt, der als Funktionsteil im Taschenmesser montiert sein sollte.

Ende 1890 erfolgte die Absichtserklärung des Militärdepartements zur Einführung eines der beiden von Wester & Co. erprobten "Soldatenmesser", das mit vier Funktionsteilen ausgestattet war: Messerklinge, Schraubenzieher, Büchsenöffner und Ahle. Der Schweizer Bundesrat stimmte einer Beschaffung noch im Dezember zu, und am 13. Dezember 1890 erfolgte durch die Führung der Kriegsmaterial-verwaltung (KMV) die Umsetzung zur Erstbeschaffung bei der Solinger Firma Wester & Co. Gleichzeitig wurden Schweizer Messerschmiede aufgefordert, sich zukünftig an einer möglichen Beschaffung zu beteiligen.

Im Januar 1891 erfolgte durch die KVM mit der Ordonnanzerklärung
"Soldatenmesser Modell 1890 / Couteau pour Soldats Modèle de 1890" 
die exakte Beschreibung des zu beschaffenden Messers mit Griffschalen aus geschwärztem Eichenholz.

Der Erstauftrag von 15.000 Soldatenmessern wurde durch die Firma Wester & Co. im Oktober 1891 ausgeliefert, im Folgejahr wurden die ersten Messer in Rekrutenschulen ausgegeben.

In Deutschland ist die Ausrüstung jedes Soldaten erst in den 1960er erfolgt. Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung entschied sich für ein Taschenmesser der Schweizer Firma Victorinox.

73.116.AH.00 - Touristenmesser

Griffschalen: afrikanisches Widderhorn

Klingenlänge: 8 cm

Klingenstahl: 1.4109 rostfrei

Griffschalen: Afrikanisches Widderhorn

Grifflänge: x,x cm

Gewicht: 130 g

Funktionselemente:

  • große Klinge

  • kleine Federmesserklinge 4,5 cm

  • Dosenöffner

  • Kapselheber/Schraubendreher

  • Korkenzieher

  • Dorn

73.116.AH.00.jpg

73.116.BH.00 - Touristenmesser

Griffschalen Büffelhorn

Klingenlänge: 8 cm

Klingenstahl: 1.4109 rostfrei

Griffschalen: Afrikanisches Widderhorn

Grifflänge: x,x cm

Gewicht: 130 Gramm

Funktionselemente:

  • große Klinge

  • kleine Federmesserklinge 4,5 cm

  • Dosenöffner

  • Kapselheber/Schraubendreher

  • Korkenzieher

  • Dorn

73.116.BH.00.jpg

73.116.HH.00 - Touristenmesser

Griffschalen: Hirschhorn

Klingenlänge: 8 cm

Klingenstahl: 1.4109 rostfrei

Griffschalen: Hirschhorn

Grifflänge: x,x cm

Gewicht: 130 g

Funktionselemente:

  • grosse Klinge

  • kleine Klinge 4,5 cm

  • Dosenöffner

  • Kapselheber/Schraubendreher

  • Korkenzieher

  • Dorn

73.116.HH.00-A.jpg

240 320 360 480 532 540 568 600 640 768 980